Publikationen

Startseite|Publikationen

2021-02-17T21:28:47+01:00

Huber, S.G., Günther, P.S., Schneider, N., Helm, C., Schwander, M. Schneider, J.A. & Pruitt, J. (2020). Das Schul-Barometer: COVID-19  aktuelle Herausforderungen in Schule und Bildung. Infonium 2, 3-5.

Huber, S.G., Günther, P.S., Schneider, N., Helm, C., Schwander, M. Schneider, J.A. & Pruitt, J. (2020). Befunde des Schul-Barometers: (Lern-)Situation der Schüler/innen zuhause. Infonium 2, 6-7.

Huber, S.G. & Helm, C. (2020). Befunde des Schul-Barometers: die Rolle familiärer und schulischer Merkmale für das Lernen von Schüler/innen. Infonium 2, 8-10.

Huber, S.G., Günther, P.S., Schneider, N., Helm, C., Schwander, M. Schneider, J.A. & Pruitt, J. (2020). Schul-Barometer: zentrale Aussagen und weiterführende Überlegungen. Infonium 2, 11-12.

2021-02-17T21:28:47+01:00

2021-02-17T21:29:22+01:00

Schneider, N. & Huber, S.G. (2020). Die Bildungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule in Corona-Zeiten. b:sl Beruf Schulleitung. Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschlands e.V. (ASD) (Ed./Hrsg.). 3, 15. Jahrgang, 14-17.

Schneider, N. & Huber, S.G. (2020). Schule und Eltern und ihr Blick auf die Kinder und Jugendlichen. b:sl Beruf Schulleitung. Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschlands e.V. (ASD) (Ed./Hrsg.). 3, 15. Jahrgang, 18-20.

2021-02-17T21:29:22+01:00

2021-02-17T21:29:54+01:00

Huber, S.G., Günther, P.S., Schneider, N., Helm, C., Schwander, M. Schneider, J.A. & Pruitt, J. (2020). Erste nationale und internationale wissenschaftliche Studie zu COVID-19 und aktuellen Herausforderungen in Schule und Bildung. Zentrale Aussagen und ausgewählte Befunde aus dem Schul-Barometer. b:sl Beruf Schulleitung. Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschlands e.V. (ASD) (Ed./Hrsg.). 2, 15. Jahrgang, 6-9.

Huber, S.G., Günther, P.S., Schneider, N., Helm, C., Schwander, M. Schneider, J.A. & Pruitt, J. (2020). Fokusthema des Schul-Barometers. Die familiären Bedingungen der Schülerinnen und Schüler – die Situation zuhause. b:sl Beruf Schulleitung. Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschlands e.V. (ASD) (Ed./Hrsg.). 2, 15. Jahrgang, 10-11.

2021-02-17T21:29:54+01:00

Stephan Gerhard Huber (2021). Schooling and Education in Times of the COVID-19 Pandemic: Food for Thought and Reflection Derived From Results of the School Barometer in Germany, Austria and Switzerland.

2021-02-17T21:16:52+01:00

The COVID-19 crisis poses a great challenge for all actors in the education and school context. There is a high level of appreciation and recognition by parents regarding schools as an institution and the work of teachers. The field of digitalisation is experiencing an enormous upswing. Learning with and through technology, as well as about technology, is in high demand. Requirements for distance learning and digitalisation are an opportunity for differentiation in teaching and learning. Blended learning concepts offer advantages for all actors in dealing with the pandemic in the longer term (and beyond). Overall, it can be assumed that children could drift further apart in their development. In other words, differences in quality will not only become more apparent, but they will increase over time, at all levels/among all actors: among students, the teachers or in the classroom and in schools as a whole. We argue that learning is more than simply acquiring information and learning lessons. It is also about motivational and, above all, emotional aspects. Looking ahead, we promote a specific strategy in advancing the school system, that is, the ISO strategy: innovate, sustain, optimise.

Der Aufsatz ist erschienen in: David Gurr (Hrsg.) (2021): International Studies in Educational Administration (ISEA). Journal of the Commonwealth Council for Educational Administration & Management, 49(1), 6-17. ISSN 1324-1702

Der Aufsatz und die Fachzeitschrift stehen in Kürze kostenfrei als Open Access zur Verfügung unter www.cceam.net

Download PDF Informationen zur Fachzeitschrift unter: http://cceam.org/publications/isea/

Stephan Gerhard Huber (2021). Schooling and Education in Times of the COVID-19 Pandemic: Food for Thought and Reflection Derived From Results of the School Barometer in Germany, Austria and Switzerland.2021-02-17T21:16:52+01:00

Stephan Gerhard Huber, Paula Sophie Günther, Nadine Schneider, Christoph Helm, Marius Schwander, Julia Schneider, Jane Pruitt. COVID-19 und aktuelle Herausforderungen in Schule und Bildung. Erste Befunde des Schul-Barometers in Deutschland, Österreich und der Schweiz

2021-02-17T21:16:29+01:00

24. April 2020, 140 Seiten, E-Book (PDF), 0,00 €, ISBN 978-3-8309-4216-0

Die durch das COVID-19-Virus ausgelöste gesellschaftliche Krise hat weitreichende Auswirkungen auf nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche. Die Schulen wurden ab Mitte März 2020 geschlossen. In dieser Situation wurde das Schul-Barometer lanciert und damit eine Befragung von rund 7100 Personen durchgeführt. Ziel des Schul-Barometers ist die Beschreibung der aktuellen Schulsituation in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus Sicht verschiedener Personengruppen (Schülerinnen und Schüler, Eltern, schulische Mitarbeitende, Schulleitungen, Vertreterinnen und Vertreter der Schulaufsicht/Schulverwaltung und des Unterstützungssystems). Nach dieser zweiwöchigen Befragung und einer einwöchigen Analyse entstand diese Publikation, die Interessierte über erste ausgewählte Befunde informieren und einen Beitrag zum aktuellen Diskurs leisten möchte.

Der Band steht kostenfrei unter einer CC-BY-NC-SA-Lizenz zur Verfügung – published: 24 April 2020.

Gehen Sie zu:

www.waxmann.com/buch4216

Stephan Gerhard Huber, Paula Sophie Günther, Nadine Schneider, Christoph Helm, Marius Schwander, Julia Schneider, Jane Pruitt. COVID-19 und aktuelle Herausforderungen in Schule und Bildung. Erste Befunde des Schul-Barometers in Deutschland, Österreich und der Schweiz2021-02-17T21:16:29+01:00

Stephan Gerhard Huber & Christoph Helm (2020). Lernen in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Rolle familiärer Merkmale für das Lernen von Schüler*innen: Befunde vom Schul-Barometer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

2021-02-17T21:13:47+01:00

„Stephan Gerhard Huber & Christoph Helm berichten in ihrem Beitrag Ergebnisse ihrer Analysen zur Rolle familiärer Merkmale für das Lernen von Schüler*innen. Insgesamt kommen sie zu dem Ergebnis, dass Schüler*innengruppen mit niedrigen häuslichen Ressourcen in Zeiten der Schulschließung nicht primär aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder fehlender elterlicher Unterstützung zurückbleiben, sondern insbesondere aufgrund fehlender Fähigkeiten zum selbstgesteuerten Lernen und zur Selbstorganisation des Tagesablaufs. Der Mangel dieser Fähigkeiten ist ihres Erachtens auf das Fehlen von Entwicklungsmöglichkeiten zurückzuführen, die diese Schüler*innen (in sozioökonomisch schlechter gestellten bzw. benachteiligten Familien) oft nicht ausreichend vorfinden.“ (Fickermann & Edelstein, 2020, S. 24)

Der Aufsatz ist erschienen in: Detlef Fickermann & Benjamin Edelstein (Hrsg.) (2020): „Langsam vermisse ich die Schule …“ Schule während und nach der Corona-Pandemie 2020. DDS Die Deutsche Schule Beiheft, Band 16, 228 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-8309-4231-3

Die Fachzeitschrift steht kostenfrei unter einer CC-BY-NC-SA-Lizenz zur Verfügung – published: 15 June 2020.

Download Kapitel Huber & Helm, Lernen in Zeiten der Corona-Pandemie, unter: https://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=4231OpenAccess02.pdf&typ=zusatztext

Inhaltsübersicht und Download der einzelnen Kapitel: https://www.waxmann.com/dds_beiheft_16/

Informationen zur Fachzeitschrift unter: http://www.waxmann.com/buch4231

Stephan Gerhard Huber & Christoph Helm (2020). Lernen in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Rolle familiärer Merkmale für das Lernen von Schüler*innen: Befunde vom Schul-Barometer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.2021-02-17T21:13:47+01:00

Stephan Gerhard Huber & Christoph Helm (2020). COVID-19 and schooling: evaluation, assessment and accountability in times of crises—reacting quickly to explore key issues for policy, practice and research with the school barometer. Educational Assessment, Evaluation and Accountability, 32(2).

2021-02-17T21:02:54+01:00

In this article, the authors present some exemplary first results and possible implications for policy, practice and research. Furthermore, they reflect on the strengths and limitations of the School Barometer and fast surveys as well as the methodological options for data collection and analysis when using a short monitoring survey approach. Specifically, Stephan Huber and Christoph Helm discuss the methodological challenges associated with survey data of this kind, including challenges related to hypothesis testing, the testing of causal effects and approaches to ensure reliability and validity. By doing this, they reflect on issues of assessment, evaluation and accountability in times of crisis.

Der Aufsatz steht kostenfrei als Open Access Publikation zur Verfügung – published: 10 June 2020.

Gehen Sie zu: https://doi.org/10.1007/s11092-020-09322-y

Download PDF: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s11092-020-09322-y.pdf

Stephan Gerhard Huber & Christoph Helm (2020). COVID-19 and schooling: evaluation, assessment and accountability in times of crises—reacting quickly to explore key issues for policy, practice and research with the school barometer. Educational Assessment, Evaluation and Accountability, 32(2).2021-02-17T21:02:54+01:00